5 Tipps zur optimalen Probespiel-Vorbereitung

Gerade in Probespielphasen tendieren angehende Profi-Musiker:innen oftmals dazu sich stark zu stressen. Schlaflose Nächte und eine durchgehende Unruhe inklusive … Man hat das Gefühl, einfach nie gut genug vorbereitet zu sein und verplant die wichtige Vorbereitungs-Zeit oftmals mit „zu vielem und (leider meist auch) unkontrolliertem Üben“ und ist davon noch mehr gestresst. Doch wie schafft man es genau richtig viel zu Üben und dennoch in seiner Mitte und gelassen zu bleiben? Hier kommen 5 Tipps zur optimalen Probespiel-Vorbereitung.

Cellistin beim Üben

Tipp 1: Fixe Übe- und Ruhezeiten einplanen

Erstelle Dir einen möglichst konkreten Übe- und Ruhezeiten Plan, in welchem Du aufschreibst, welche Orchesterstellen, Stücke, Technik, etc. Du Dir für wann konkret vornimmst. UND dann plane auch Deine Ruhezeiten mit ein, denn das vergessen die meisten. Belohne Dich jeden Abend für Deine Leistung. Dabei ist es nicht wichtig, ob Du alles genau so umgesetzt hattest, wie Du es Dir vorgenommen hattest. Belohne Dich für DAS, was Du geschafft hast und sei stolz auf Dich! Mach Dir jedes Mal bewusst, wofür und mit was Du Dich heute belohnst. Das muss nichts Großes sein, es reicht beispielsweise auch so etwas, wie ein heißer Kakao mit Sahne oder einen Strauß Blumen pflücken, o.ä. Mit diesem Plan steht die Basis Deiner optimalen Probespiel-Vorbereitung.

weißer Stift und Notizblock

Tipp 2: Trainiere „im Stress gelassen zu bleiben„

Und wie soll das gehen? Der Trick beim „gelassen bleiben in Stressphasen“ ist das Atmen und die Übung dies gezielt einzusetzen. Sind wir gestresst, wird unser Atem meist zu flach und zu schnell. Nimm Dir also vor jedem Klassenabend o.ä. die Zeit davor mindestens 10-15 Minuten ruhig und tief zu atmen. Das funktioniert auch bestens beim Einspielen. Du wirst sehen-das wirkt Wunder! Auch vor (und während) der Probespiele!

Tipp 3: Plane Dir genügend Zeit für Entspannungsmomente ein

Bei dem einen ist es ein gutes Buch und eine Tasse Tee, bei dem anderen ist es Musikhören oder in der Natur spazieren gehen, oder oder. Ganz egal was es ist, nutze deine Pausenzeiten immer mit Dingen, die Dir gut tun und Dich wirklich entspannen. Kleiner Tipp: das Handy auch ab und an mal zuhause lassen oder ausschalten, wirkt ebenfalls Wunder…

Tasse und Kopfhörer vor Kerzenschein

Tipp 4: Vergleiche Dich nicht mit Anderen

Bei Probespielen geht es manchmal zu wie bei einem Marktschreier-Wettbewerb … Viel zu kleine Einspielräume, die man sich mit vielen anderen Mitbewerber:innen teilen muss. Das ist oftmals nicht nur sehr laut, sondern auch extrem stressig, da man natürlich nie ganz weghören kann.. Überlege Dir daher eine gute Strategie, wie Du beim Einspielen in den Probespiel-Überäumen ganz bei Dir bleiben kannst. Bestimmt kann Dir auch hier wieder die Atem-Einspiel-Übung helfen Dich auf Dich, Dein Instrument und Dein Können zu fokussieren-also hin zu Deiner optimalen Probespiel-Vorbereitung.

Ein Herz auf Notenblatt

Tipp 5: Wenn ein Probespiel mal nicht gut gelaufen ist …

… dann verschwende keine Gedankenspiralen an das „Warum war ich noch nicht gut genug?“. Setze Dich lieber damit auseinander, „was Du konkret für das Kommende besser machen kannst“. Dies ist eine der wichtigsten Eigenschaften erfolgreicher Menschen: den Fokus immer auf das, was man aktiv und realistisch in der Zukunft verändern und verbessern kann und nicht zurückschauen auf das, was noch nicht so gut geklappt hat. Halte Deine positiv formulierten Änderungswünsche schriftlich fest und plane sie in Deinen Übe-Plan mit ein. So nutzt Du all Deine Energien für Dich und Deinen Erfolg.

Kakao, Notenblatt, Herzen und Kopfhörer auf einem Holztisch

Fazit:

Verschwende keine Zeit mehr Dich von dem Stress in Probespielphasen verrückt machen zu lassen, sondern nutze Deine gebündelte Energie dafür, um positive und effektive Strategien für Dich zu entwickeln, denn das ist das Erfolgsrezept erfolgreicher Menschen. Fokus auf das was gut geht und davon mehr!

Profilbild von Johanna Franz I Musikercoaching

Hey, ich bin Johanna!

Schön, dass Du da bist! Mein Name ist Johanna Franz und ich bin zertifizierte systemische Coach & Expertin für die Musikbranche (onstage & backstage). Das Ziel der systemischen Musikercoachings ist es, Musikstudent:innen & Profi-Musiker:innen dabei zu empowern, ihren einzigartigen Weg zu gehen, um ein glückliches und erfüllendes Berufsleben zu haben.

Deko 1

Glaubenssatz-Coaching

In diesem 1:1 Online-Coaching-Prozess finden wir Deine limitierenden Glaubenssätze heraus und beginnen Dich von alten, blockierenden Denkmustern zu befreien.

Frau hält Geige in der Hand und geht spazieren

1:1 Coaching_Musikstudent:innen

In diesem 1:1 Online-Coaching-Prozess findest Du heraus, was Du Dir im Leben konkret aufbauen möchtest und welche Schritte Du wann aktiv angehen möchtest.

Heißer Kakao, Noten, zwei rote Dekoherzen und Kopfhörer auf Holztisch

1:1 Coaching_Profimusiker:innen

In diesem 1:1 Online-Coaching-Prozess entwickeln wir Deine persönliche Strategie für Deinen individuellen „Weg des Musikers“! Wir finden heraus was Du genau verändern möchtest und ich unterstütze Dich dabei Deine konkreten Ziele zu formulieren und aktiv anzugehen